Taktikzone Forum

*
 
   
Welcome, %1$s. Please login or register.
25. June 2017, 00:40:06

:
   
Wollt ihr einen Account für dieses Forum? Dann schickt eine eMail an friede(at)taktikzone.de ;)
19.128 1.465 1.173
: miro
: [1] 2 3
   
: UFO: Extraterrestrials - Wer hat es schon?  ( 26603 )
guardian
Veteran

: 256


« : 06. June 2007, 18:12:07 »

Hab jetz grad installiert und erst mal erste Eindr?cke gesammelt:

Grafik: Die Anatomie der Soldaten ist schlicht l?cherlich. Das ist Legoland. Die ist sogar bei UFO AI besser und die Bewegungsanimationen auch. Die Combat Level - soweit bis jetzt gesehen - sehen ganz gut aus, zerst?rbares Gel?nde (ich habe schon B?ume abgeschossen). Die Geoscape ist optisch zu schlecht und wirkt langweilig, sogar f?r ein lowbudget-game. Die Basis-Men?s sind dagegen gut gelungen und auch ?bersichtlich.

Handling: In den Missionen fehlt mir die Mini-Map zur ?bersicht (oder hab ich was ?bersehen?), die maps kommen mir ziemlich gross vor. Eine schwenkbare Kamera ist wohl schon zuviel verlangt. Ich habe nichts gefunden, dass es f?r niederknien und ?hnliches irgendwelche Shortcut-Tasten gibt, mit der Maus ist es eher nervig.

Gameplay: Irgendwie kommt schon das alte X-Com-Feeling auf: in Position gehen und schauen, was vor die Flinte l?uft. Aber Psy-Attacken gleich in der ersten Mission (im leichten Schwierigkeitsgrad!) und ein Massaker, weil die Idioten  anfangs wirklich schlecht schie?en und die Waffen-Grundausstattung anfangs auch von der Schadenwirkung zu schwach ist. Und dauernd nur Granaten werfen ist auch nicht das Wahre. Aber wie die Balance mit den Gegnern wirklich ist, kann ich jetzt noch nicht so genau sagen. Wie @mithrandir schon gemeint hat, die Krankenst?nde d?rften echt ein Problem sein. Und mir dem Medikit kann man nur so eine Notversorgung machen.

Im Basis-Men? wirkt alles sehr leicht nachvollziehbar (zumidenst f?r X-Com-Veteranen) und das d?rfte wohl eher der "bessere" Teil des Games sein. Aber ich lasse mich gerne noch vom Gegenteil ?berraschen.   

 
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #1 : 06. June 2007, 23:15:40 »

Hmmm, das klingt ja deutlich negativer als bei mithrandir:
http://www.taktikzone.de/index.php?GameID=105&content=impressionen
Haben noch andere UFO: Extraterrestrials mittlerweile anspielen k?nnen?

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
guardian
Veteran

: 256


« #2 : 07. June 2007, 12:59:48 »

...und mit dem ersten Patch 7.05...

http://www.strategycore.co.uk/

Neben den Bugfixes gibt es auch einiges f?rs Gameplay:

* extended settings
   - multiple resolution support, 1024*768 and higher, windowed mode
   - controls for speed of in mission units
   - controls for in mission bullets and scrolling speed
   - control for camera behavior
* autosave support
   - game is saved into special slot before and after each mission and at the start of each game month
* increased selling price of most items   
* extended damage of base defenses
* units move faster and smoother in missions
* added hotkeys


Technische Bugs hatte ich bis jetzt noch keine gehabt. Das Spiel macht einen stabilen Eindruck. Durch die bessere Aufl?sung gewinnt die Grafik wirklich dazu. Mein voriger Kommentar zum Medikit betraf das Stimpack, das selbst entwickelte Medikit heilt dagegen scheinbar vollst?ndig. Die Heilung funktioniert wie bei X-Com. Die neuen Hotkeys sind sehr n?tzlich.

Was noch gepatcht werden sollte:

Ein Manko ist noch immer der sehr enge Fog of war. Den Gegner rechtzeitig bemerken, das ist bei solchen Games ziemlich wichtig. Es sieht nicht so aus, als ob sich die Sichtweite der Einheiten erweitern l??t, wie bei UFO-Aftershock (Funktion "Sp?her"). Die Sicht wird nicht besser, wenn man vom Dach nach unten schaut (n?chste H?henebene), damit geht auch tatkisch etwas verloren.   

Bei den Geoscape Luftk?mpfen gibt es manchmal noch Verwirrung bei zwei Gegnern gleichzeitig, wenn man die Befehle an die J?ger gibt.

Ich habe den Helm f?r Psy-Abwehr produziert, finde aber keine M?glichkeit ihn den Soldaten tragen zu lassen. Wei? jemand eine L?sung? Oder ist es ein Bug?

Einige gute Features gibt es in UFO ET, die eine Verbesserung zu X-Com sind:

Das Bef?rderungssystem kommt nicht vom Programm, man kann die einzelnen Eigenschaften der Einheiten gezielt aufwerten. Das geht mit einem Punktesystem, wie es bei vielen RPG verwendet wird. Vor allem kann man damit rasch die Zielgenauigkeit verbessern. Manche Eigenschaften (zB. Kraft) stehen im Zusammenhang mit dem Tragen bestimmter Waffen. 

Die ?bersicht im Basis-Men? ist wirklich vorbildlich. Forschung und Produktion funktionieren reibungslos.

Die Luftk?mpfe bieten drei Angriffsvarianten wie bei X-com, sind aber besser pr?sentiert.

Bei den taktischen Maps ist zwar die Umgebungsgrafik nicht sehr Abwechslungsreich, aber da hab ich noch zu wenig gesehen.

Nach einiger Eingew?hnung l?uft die Bedienung in den taktischen Missionen recht fl?ssig. 

     
wg_mithrandir

: 226


ICQ Messenger - 243614925
« #3 : 19. June 2007, 07:59:40 »

Ein Manko ist noch immer der sehr enge Fog of war. Den Gegner rechtzeitig bemerken, das ist bei solchen Games ziemlich wichtig. Es sieht nicht so aus, als ob sich die Sichtweite der Einheiten erweitern l??t, wie bei UFO-Aftershock (Funktion "Sp?her"). Die Sicht wird nicht besser, wenn man vom Dach nach unten schaut (n?chste H?henebene), damit geht auch tatkisch etwas verloren.
Generell haben etliche Aliens einen gr??eren Sichtradius, als die eigenen Einheiten - das macht die K?mpfe noch viel schwieriger. Man wird beschossen, und sieht evtl. den Gegner gar nicht einmal.

Ich habe den Helm f?r Psy-Abwehr produziert, finde aber keine M?glichkeit ihn den Soldaten tragen zu lassen. Wei? jemand eine L?sung? Oder ist es ein Bug?
Einfach im Inventar mitf?hren, z.B. im Rucksack. Ich hatte auch irgendwie damit gerechnet, das als Teil der R?stung (Helm!) zu tragen, oder irgendwie anders aktivieren zu m?ssen (zweite freie Hand anstatt von Granaten/Medipack), aber das ist wohl schon zu weit gedacht. Die Psi-Komponente hat irgendwie in den alten X-Coms schon Spass gemacht (Gegner ?bernehmen: "Ups, da habe ich die Granate direkt vor meinen F??en fallen gelassen!" ; - )

'Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.'
>>> http://www.it-taucher.at <<<
guardian
Veteran

: 256


« #4 : 20. June 2007, 17:19:50 »

@mithrandir: Ja, das mit der Sichtweite der Aliens hab ich auch schon bemerkt. Gottseidank zielen die Biester meistens eher schlecht. Das mit dem Psy-Shield hab ich inzwischen auch schon kapiert und trags im Gep?ck herum (obwohl es wie ein Helm aussieht).

Nach l?ngerer Spielzeit will ich noch mal meine Eindr?cke und ein paar Tipps zusammenfassen:

Basis:
Ich komme mit 30 Wissenschaftlern problemlos aus, was das Tempo in der Forschung angeht. Problem gibt es eher in der Produktion, da braucht es schon mehr. Im Unterschied zum Vorbild X-Com funktioniert die Massenproduktion f?r den Verkauf nicht mehr so einfach, weil die Gewinnspanne sehr viel niedriger ist. Mehr Einnahmen gibt es beim Verkauf ?bersch?ssiger Alien-Artefakte. Die Unterst?tzung durch die Staaten funktioniert, wenn man immer wieder gelandete Ufos, Terrororte oder entdeckte Alien-Basen angreift. Mit dem Einrichtungsbau (was bei Labor und Workshop automatisch den Personalstand erh?ht) und neue Basis sollte man wegen der Finanzierung anfangs keine allzu gro?en Spr?nge machen.

Man kann zwar mehrere Basen errichten, aber nur die erste Basis kann Personal beherbergen, daher gibts auf den anderen Basen nur Verteidigung, Radar und beliebig viele Hangars. Ich glaub eher nicht, dass das ein Bug ist, sondern gewollt. Alien-Angriffe gabs bei mir bis jetzt immer nur auf die erste Basis. Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

Geoscape:
Die Luftk?mpfe haben gegen?ber X-com den Vorteil, dass man die Treibstoff- und Schadensanzeige der J?ger sieht und dadurch entsprechend disponieren kann. Man braucht auch nicht mehr Munition f?r die J?ger kaufen oder produzieren, sie werden in der Basis automatisch aufgeladen, man best?ckt sie nur mit den jeweiligen Waffensystemen.

Forschung:
Je nach Begegnung in den taktischen Missionen bekommt man immer wieder neue Alien-Technologien zu erforschen. Wichtig dabei ist wie fr?her schon das bet?uben bestimmter Aliens, den "Commander", die man aber meist nur daran erkennt, dass sie eine andere Farbe haben. Hat man eine neue Technologie erforscht, dann gibt es immer wieder neue bessere R?stungen und Waffen (f?r Soldaten ebenso wie Abfangj?ger). Die Forschung wirkt logisch und ?bersichtlich. Und es gibt noch weit mehr Upgrade-Forschung, als bei X-com.

Taktische Missionen:
Im allgemeinen funktioniert die Balance zwischen Gegnerf?higkeiten und eigenem Trupp ganz gut. Dennoch gibt es manchmal immer wieder (unangenehme) ?berraschungen, wenn man einer neuen Alien-Rasse begegnet, gegen die die neuen "Wunderwaffen" auch nicht viel n?tzen. Aber das gabs ja bei X-Com auch schon (erinnert sich jemand noch an die "?therer" aus UFo1?) Dazu ein Tipp: Vor dem Einsatz abspeichern. Wenn es ein Desaster gibt, nochmal oder mehrmals neu laden. Manchmal bekommt man es dann mit einer harmloseren Rasse zu tun, die werden scheinbar zufallsgeneriert.

Medikit-Verwenden l?uft hier einfacher als bei X-com. Die AP f?r die Heilung werden nicht abgezogen, daf?r hat das Medikit ein eigenes AP-Konto. Ebenso gibt es hier keine AP-Abz?ge f?r Inventar wechseln/aufheben/auf den Boden legen, das ist eine Verbesserung gegen?ber X-Com. 

Trotz einiger Macken und Einschr?nkungen ist es f?r X-Com-Fans eigentlich wirklich einen Kauf wert, wie @mithrandir schon angedeutet hat. Es ist eine interessante taktische Herausforderung, mit den vielen verschiedenen Waffensystemen ins Feld zu ziehen. Einige Feinheiten wie Leuchtgranaten, Rauchgranaten oder selbstausl?sende Minen fehlen mir allerdings. Ich habe aber noch nicht zu Ende gespielt, vielleicht gibt es noch ?berraschungen.   

 

 
Dabrasch
Veteran

: 137


« #5 : 20. June 2007, 17:56:23 »

Aloha

Also ich muss eure Statements haben mich etwas verwirrt, empfhielt ihr nun den Kauf oder sollte man doch erstmal etwas warten???
K?nnt ihr Screens machen und gibt es eine Aktuelle Demo???


mfg
guardian
Veteran

: 256


« #6 : 20. June 2007, 20:03:21 »

Von einer Demo wei? ich nichts, kenne nur den Trailer, der hier schon besprochen wurde. Wir sprechen hier von der englischen Version, die deutsche kommt im Juli.

Extraterristrials kommt dem Ur-X-Com n?her als die Ufo/Aftershock/Afterlight-Serie, zumindest im Gameplay ist es sehr ?hnlich. Wenn du das X-Com- Gameplay magst, wird es dir sicher auch gefallen. Die Grafik ist nach heutigen Ma?st?ben eher d?rftig, nur wenig besser als das freeware game UFO AI. Aber Extraterristrials ist zumindest ein low-budget-game und f?r die, denen gameplay wichtiger ist als Grafik, kann ich es vorbehaltlos empfehlen.

Screenshots hab ich keine, aber vielleicht kennst du diese noch nicht:

http://www.ufo-extraterrestrials.com/sshots.htm   
agent-hunter
Taktikzone.de

: 819

ICQ Messenger - 82928029
« #7 : 21. June 2007, 09:05:53 »

Also der Kauf der englischen Version lohnt sich keineswegs. Da sollte man lieber noch ein paar  Wochen warten und dann die 10? g?nstigere deutsche Version kaufen. Evtl. ist in der auch schon der aktuelle Patch enthalten, sodass man nicht noch selber nachbesser muss. Im Gro?en und Ganzen w?re aber eine Demoversion w?nschenswert.
wg_mithrandir

: 226


ICQ Messenger - 243614925
« #8 : 24. June 2007, 08:39:55 »

Ich bin in der Zwischenzeit auf der Erde angelangt und muss sagen, dass man das beim ersten Versuch eigentlich gar nicht schaffen kann. Mit zw?lf Leuten oder so, soll man gleich mehrere Missionen hintereinander erledigen, ohne die Ausf?lle kompensieren zu k?nnen. Mir ist schon nach der zweiten Mission nur eine handvoll Leute geblieben und die Munition ist ziemlich knapp. Es ist doch idiotisch, dass man ein riesieges Raumschiff baut und dann nur eine handvoll Leute zu der Aktion mitnimmt und nichtmal ein paar Munitionsk?sten!

Aber schon die Zeit davor war ein wenig furstrierend. Leider erkennt man die Anf?hrer teilweise sehr schlecht und man muss ja zumindest zw?lf Anf?hrer f?r die Forschung einfangen. Bei X-COM konnte man zumindest mit den Psi-Ger?ten Informationen ?ber die Gegner erhaschen - nur um sicher zu gehen... Jedenfalls hat's zwei Jahre und zahllose Missionen gebraucht (mit vielen, vielen Terror-Eins?tzen) und die sind ja nun nicht wirklich abwechslungsreich.

Ein anderer Kritikpunkt, der sich erst im Laufe des Spiels entwickelt ist der Geldmangel. Man kann gar nicht so viele UFO Missionen erledigen, um viel Gewinn mit dem Verkauf von ausserirdischer Technologie zu machen. Die Erhaltungskosten werden mit jeder Generation von Vehikel (Abfangj?ger) deutlich h?her, die Finanzierung der Staaten bleibt aber auf einem IMO viel zu niedrigen Stand. Hier h?tte ich mir etwas besseres Balancing erhofft. Die taktischen Missionen sind schon schwer genug, da muss man einem Spieler nicht noch andere Pr?gel zwischen die Beine werfen.

Ansonsten freue ich mich schon auf das Ende des Spiels. Es war doch ganz nett, hat mir zu Beginn sogar sehr gefallen. Im sp?teren Spielverlauf gibt's dann immer weniger Neues zu entdecken und die Missionen bleiben wenig abwechslungsreich. Hier fehlt dann irgendwie noch etwas...

*edit*
Der "Abspann" ist dann doch ziemlich unbefriedigend. Explosion und dann Standbild (und nichtmal ein eigenes, sondern von einem Ladebildschirm!), wo einfach drauf steht "Du hast den Alien Overmind zerst?rt und die Erde aus der Versklavung befreit." Ich habe das Gef?hl, als h?tte ich mir nach den vielen Monaten Kampf irgendwie mehr verdient, als das!

*edit2*
Hab jetzt meinen Testbericht geschrieben: http://board.withingames.net/forum/index.php?topic=11606
« : 24. June 2007, 18:13:55 wg_mithrandir »

'Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.'
>>> http://www.it-taucher.at <<<
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #9 : 09. August 2007, 16:17:46 »

Erstaunlich, dass es hier keine weiteren Meinungen gibt - Immerhin ist UFO:ET jetzt seit knapp zwei Wochen bei uns im Handel und im Vorfeld schien es doch ein gro?es Interesse zu geben?!

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
guardian
Veteran

: 256


« #10 : 13. August 2007, 20:15:14 »

Ja vielleicht kann man hier ein paar Tipps und Tricks austauschen......

Ich hab jedenfalls derzeit UFO-Ex-Pause, weil ich irgendwie h?nge. Habe Attribut "St?rke" bei allen Leuten auf mindestens 60, was ja eine zeitlang gut l?uft, habe jetzt aber Waffen und R?stungen, die mindestens 70 oder gar 90 verlangen. Problem: Trotz zahlreicher Eins?tze krieg ich kaum noch Upgrade-M?glichkeiten, hier l?uft in der Balance was schief.  :P

Im gro?en Schiff fehlt mir nur noch der Navigationsraum, habe aber derzeit null Forschungsoptionen. Was fehlt mir? Wei? das jemand?
Sebastos

: 3


« #11 : 15. August 2007, 10:11:39 »

Hi alle zu sammen hab eure seite nun auch mal gefunden und finde es vorab schon mal klasse dass es noch leute gibt die dieses interessante runden spiel auch noch spielen

ich habe mir zwar auf anhieb die deutsche version geholt hab aber auch machmal problehme bei den gegnern so wie sicher jeder mal


wer hat von euch dass spiel alles schon durch
denn ich wollte mal wissen ob die angaben (tipps) bei spieletipps.de stimmen in sachen gegner anzahl / mission

gru? Sebastos
guardian
Veteran

: 256


« #12 : 20. August 2007, 17:41:27 »

Ich hab die Aliens nie genau gez?hlt, nehme aber an, dass es so stimmt, wie auf den Tipps.

Ist auch nicht ganz so wichtig, die Mission ist sowieso erst erfolgreich beendet, wenn man alle erledigt hat. Was den Kampf betrifft, ist die Frage viel wichtiger, gegen welche Alien-Rasse es geht.
Sebastos

: 3


« #13 : 22. August 2007, 10:09:01 »

ich hab es mal aus probiert und bissher klappt die anzahl

ich finde es recht gut zu wissen wieviele gegner es gibt so kann man seine anzahl an leuten die man mit nimmt sch?n bestimmen

um z.b schweres ger?t mit zu nehmen
guardian
Veteran

: 256


« #14 : 26. August 2007, 12:35:59 »

Ich nehm eigentlich immer einen Panzer mit und so viele Leute, wie dann noch reinpassen. Der Panzer ist gut als Sp?hfahrzeug, um die Position der Gegner zu erkennen.
: [1] 2 3
   
  
:  

SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Alienation design by Bloc | XHTML | CSS