Taktikzone Forum

*
 
   
Welcome, %1$s. Please login or register.
25. June 2017, 00:33:57

:
   
Wollt ihr einen Account für dieses Forum? Dann schickt eine eMail an friede(at)taktikzone.de ;)
19.128 1.465 1.173
: miro
: [1] 2
   
: E3 2010 Diskussion  ( 6771 )
Häcksler
Modder

: 245



« : 14. June 2010, 20:35:20 »

Schlechte Neuigkeiten für die alten Fans. Die neue X-Com wurde als Egoshooter präsentiert. :(

XCOM: E3-Debüt-Trailer

Könnt Ihr Euch dafür begeistern?
Kordor

: 188

Wastelander


« #1 : 14. June 2010, 22:13:36 »

Heya,

in der PC-Games 5/10 gab es bereits ein 5 Seitiges preview dazu.
Ich habe gerade einmal das letzte bischen Tageslicht genutzt, um den Bericht abzufotografieren.
Wer natürlich hochglanzbilder fordert, der sollte sich das entsprechende Magazin besorgen, vermutlich kann man es auf pcgames.de bestellen (3.50€)

http://ndnw.net/no-hp-stuff/P1.jpg
http://ndnw.net/no-hp-stuff/P2.jpg
http://ndnw.net/no-hp-stuff/P3.jpg
http://ndnw.net/no-hp-stuff/P4.jpg
http://ndnw.net/no-hp-stuff/P5.jpg

Ich persönlich stehe dem recht neutral gegenüber. Mir währe vermutlich ein gutes Strategiespiel lieber, aber ich könnte mich auch über eine gute Shooter umsetzung freuen. Jedenfalls ist mir eine gute Shooterumsetzung mit Basisbau und allem drum und dran lieber als so ein Gepansche wie bei den ganzen letzten teilen (Basisbau? Wegrationalisiert! Rundenbasiert? Nicht zeitgemäß!).

Im Grunde muss man das Team doch sogar loben, dass sie es noch wagen eine solche Lizenz, die mitlerweile mit so vielen schlechten Spielen auf dem Markt vertreten ist, überhaupt noch anzufassen. Bereits Terror from the Deep war ja fast eine 1 zu 1 Kopie des Ur-Spiels, Apocalypse war meiner Meinung nach auch noch sehr gut, auch wenn ich damit sicher eher alleine darstehe, aber danach kam ja eigentlich nur noch Murks. Ich denke da ist die Entscheidung nun einen Schooter rauszubringen nur nachvollziehbar, um nicht in die "Oh, es sind wieder 2 Jahre vergangen, Zeit für das nächste Remake"-Schublade gesteckt zu werden.

Der Bericht in der PC-Games hat mir persönlich jedenfalls sehr zugesagt, und ich freue mich bereits auf den Release in der Hoffnung auf einen würdigen Nachfolger.

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
guineapig
7.62-Modder

: 280


ICQ Messenger - 479722185
« #2 : 14. June 2010, 22:53:02 »

wird bestimmt wie bei fallout3. sieht man es als nachfolger von fallout 1 und 2 - absolute enttäuschung. als eigenes spiel mit endzeit atmosphäre - genial.

übrigens danke für die scans. hört sich gut an. wenigstens gibt es wieder elerium. wie war das noch - elerium 115. aber ohne cheats bin ich nie so weit gekommen. versteckte bewegung - peng - tot.  ;D

25 - 100 Euro fürs Taktikspiele-Budget? PM an guineapig (klick)
Häcksler
Modder

: 245



« #3 : 14. June 2010, 22:56:18 »

@Kordor

Ich denke, dass es ruhig noch rundenbasierte Taktikspiele erhalten bleiben sollte. Es ist eine willkommene Abwechlsung auch mal nach einem hektischen Tag stressfrei mal ein paar rundenbasierte Runden drehen zu können und chillig und in aller Ruhe seinen nächsten Schritt zu machen. Adrenalinsteigernde Daueraktion gibt es zu Genüge. Natürlich spiele ab und zu auch gerne Echzeitspiele, aber nicht 24/7.

Zur Zeit ist mir der Markt für Rundentaktik viel zu dünn gesät, dann auch noch der Genrewechsle vorhandener Franchises  :(
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #4 : 15. June 2010, 01:01:07 »

...Bereits Terror from the Deep war ja fast eine 1 zu 1 Kopie des Ur-Spiels, Apocalypse war meiner Meinung nach auch noch sehr gut, auch wenn ich damit sicher eher alleine darstehe, aber danach kam ja eigentlich nur noch Murks...

Stehst nicht alleine da, ich fand Apocalypse auch gut! :)

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
strident

: 59


« #5 : 15. June 2010, 01:04:22 »

Als Shooter kann man sich auf einige Neuerungen und viele abgefahrenen Ideen des Publishers freuen. Die Altersschicht dürfte allerdings unten angesiedelt sein. Ich verspreche mir einen abwechslungsreichen Shooter. Leider dürfte sich aber wenig auf den Forschungspart gestützt werden (man darf die Spieler nicht überfordern :P). Der Name ist allerdings sehr irreführend wenn man die Bilder sieht.
dusty
HLA-Botschafter

: 1.792


« #6 : 15. June 2010, 13:14:33 »

Apocalypse fand ich auch gut, wenn auch mit paar Jahren Verzögerung...  :) Anfangs hat es mit nicht wirklich gefallen.

X-COM als Shooter und dazu in der Form, wie im Video gezeigt wird nichts für mich sein. Es wird wohl auf Hochgeschwindigkeitsballerei auslaufen...  >:( Gegen einen Taktik-Shooter mit sehr gut ausgebautem F&E-Teil hätte ich aber nichts.

"Lieber mit der .22er getroffen, als mit der .45er daneben geschossen..."
Corbec
Veteran

: 330


ICQ Messenger - 145751383
« #7 : 15. June 2010, 21:44:22 »

das is ja mal voll der schmu... das hat ja rein garnix mit enemy unknown zu tun, mag sein das es in dem artikel steht, hab ihn net gelesen, aber ich hasse das jetzt schon...  >:( >:( >:(
keine sektoiden, schlangenmenschen oder ähnliches... nur dieses schwarze gesipschs...
boar ich bekomm da echt voll den hals drüber, das is wie bei Queen-Songs, die DARF man net verändern... >:( >:( >:(

No poor bastard ever won a war by dying for his country. He won it by making other bastards die for their country...
Wer suchet, der findet.... Wer drauf tritt, VERSCHWINDET - Wahlspruch der Minen-Pioniere :D
Kordor

: 188

Wastelander


« #8 : 15. June 2010, 22:40:15 »

Imho hat es mehr mit UFO zu tun als eine Weltraumsimulation oder eine Mission auf einem Fernen Planeten.
Mit dem Setting und auch der Art von "Aliens", wie man nun in dem Trailer sehen kann, finde ich, dass die Entwickler, wie sie es im Preview angekündigt haben, es sehr gut schaffen, ein Gefühl zu vermitteln, wie es bei alten Mystery Filmen der Fall war. Weil halt nicht nur einfach Menschen mit Schuppen oder ähnliche "Aliens" mit Waffen herumlaufen, sondern auch etwas unerklärlicheres. Zusammen mit dem Setting der 50er Jahre bildet das eine sehr geniale Atmosphäre wie ich finde, und die im Trailer auch während den Cut Scenes gut rüberkommt.
Zugegeben, das Geballer im Trailer sieht noch etwas stupide aus, aber da wird man wohl erst einmal abwarten müssen, wie sich das im großen und ganzen spielt.

Quote
das is wie bei Queen-Songs, die DARF man net verändern...`
Dann kann man dir nur anraten weiterhin das Original zu spielen. Denn jede Neuauflage wird auch seine Veränderungen mit sich bringen, bzw hat seine Veränderungen mit sich gebracht, die aber in der Regel nur Dinge verschlimmbessert haben.
Eigentlich muss man sogar sagen, dass es sich hierbei nicht um ein Spiel handelt, dass, wie die anderen verhunzten Nachfolger versucht, irgendwelche Sachen zeitgerechter zu machen (zB den Kampf auf Echtzeit zu limitieren), sondern die ganze Sache aus einem neuen Blickwinkel anfasst, Stärken wie Basisbau und Forschung übernimmt aber um die Atmösphäre besser rüberzubringen in die Ego Perspektive wechselt, in der man nun hautnah mit seinen Team Mitgliedern die Ereignisse erleben kann. Eine Sache, die so zu UFO Zeiten nicht realisierbar gewesen wäre.

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
strident

: 59


« #9 : 15. June 2010, 23:23:31 »

Weil es ein Shooter ist hat es eine Spieldauer von maximal 15 Stunden. Daher werde ich es mir sowieso nicht holen. Für zwischendurch ist es interessant wenn man sich für Ufos interessiert. Beim richtigen X-Com fühle ich mich aber mehr von einem außerirdischen Volk bedroht (mag an der Weltkugel liegen) als von den Pixelaußerirdischen, mögen sie noch so fies aus sehen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren z.B. mit ein Rundenmodus wäre es ganz nett. :P
Kordor

: 188

Wastelander


« #10 : 15. June 2010, 23:50:23 »

Naja, Mass Effect 2 ist auch ein Shooter, genauso wie Fallout, und dennoch war man dort bei beiden Spielen 30 Stunden oder länger beschäftigt.

Auch das mit der Weltkugel wird man abwarten müssen. Allerdings befürchte ich auch, dass die Sache etwas kürzer sein wird. :/

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
Corbec
Veteran

: 330


ICQ Messenger - 145751383
« #11 : 16. June 2010, 11:11:56 »

Imho hat es mehr mit UFO zu tun als eine Weltraumsimulation oder eine Mission auf einem Fernen Planeten.
Mit dem Setting und auch der Art von "Aliens", wie man nun in dem Trailer sehen kann, finde ich, dass die Entwickler, wie sie es im Preview angekündigt haben, es sehr gut schaffen, ein Gefühl zu vermitteln, wie es bei alten Mystery Filmen der Fall war. Weil halt nicht nur einfach Menschen mit Schuppen oder ähnliche "Aliens" mit Waffen herumlaufen, sondern auch etwas unerklärlicheres. Zusammen mit dem Setting der 50er Jahre bildet das eine sehr geniale Atmosphäre wie ich finde, und die im Trailer auch während den Cut Scenes gut rüberkommt.
Zugegeben, das Geballer im Trailer sieht noch etwas stupide aus, aber da wird man wohl erst einmal abwarten müssen, wie sich das im großen und ganzen spielt.

Quote
das is wie bei Queen-Songs, die DARF man net verändern...`
Dann kann man dir nur anraten weiterhin das Original zu spielen. Denn jede Neuauflage wird auch seine Veränderungen mit sich bringen, bzw hat seine Veränderungen mit sich gebracht, die aber in der Regel nur Dinge verschlimmbessert haben.
Eigentlich muss man sogar sagen, dass es sich hierbei nicht um ein Spiel handelt, dass, wie die anderen verhunzten Nachfolger versucht, irgendwelche Sachen zeitgerechter zu machen (zB den Kampf auf Echtzeit zu limitieren), sondern die ganze Sache aus einem neuen Blickwinkel anfasst, Stärken wie Basisbau und Forschung übernimmt aber um die Atmösphäre besser rüberzubringen in die Ego Perspektive wechselt, in der man nun hautnah mit seinen Team Mitgliedern die Ereignisse erleben kann. Eine Sache, die so zu UFO Zeiten nicht realisierbar gewesen wäre.
ich sag ja net das sie nix verbessern dürfen...  ;)

ABER WAS ZUR HÖLLE haben die 50er Jahre mit X-COM zu tun?! Wir reden hier von X-Com!!!
Das sind nun mal Aliens mit Schuppen, Plasmagewehren und automatische Waffen angesagt!
X-COM war schon immer sehr zukunftslastig was die spielewelt anging und DA haben die 50er NIX verloren!
verteh mich nicht falsch, ich hab nix dagegen, dass dir das setting mit den 50ern gefällt, was mich stört ist, dass der NAME X-COM NULL KOMMA NULL NIX NADA dazu gehört und ich die entwickler jetzt schon dafür ausweiden könnte...  >:(

No poor bastard ever won a war by dying for his country. He won it by making other bastards die for their country...
Wer suchet, der findet.... Wer drauf tritt, VERSCHWINDET - Wahlspruch der Minen-Pioniere :D
strident

: 59


« #12 : 16. June 2010, 15:41:15 »

Naja, Mass Effect 2 ist auch ein Shooter, genauso wie Fallout, und dennoch war man dort bei beiden Spielen 30 Stunden oder länger beschäftigt.
Sind beides eher Rollenspieler als Shooter und ja man kann sicher beide Teile innerhalb der 15 Stunden oder deutlich weniger durch spielen. Vorausgesetzt man besitzt eine Komplettlösung, zu der man sowieso bei nicht weiter kommen greift, ist man schnell durch und Wiederspielwert ist dadurch auch nicht gegeben. Für dieselbe Story mit einer anderer Hauptfigur oder eine handvoll anderer Missionen? Alles zu geradlinig.
Kordor

: 188

Wastelander


« #13 : 17. June 2010, 02:45:29 »

Quote
Sind beides eher Rollenspieler als Shooter und ja man kann sicher beide Teile innerhalb der 15 Stunden oder deutlich weniger durch spielen. Vorausgesetzt man besitzt eine Komplettlösung, zu der man sowieso bei nicht weiter kommen greift, ist man schnell durch und Wiederspielwert ist dadurch auch nicht gegeben. Für dieselbe Story mit einer anderer Hauptfigur oder eine handvoll anderer Missionen? Alles zu geradlinig.

Sowohl für Fallout als auch Mass Effect brauchte man weniger eine Komplettlösung als für Terror from The Deep, wo man einfach nur Futter war, wenn man die Forschung verkorkst hat (soweit ich es in Erinnerung habe). Insgesamt habe ich bei Mass Effect 2 um 40-50, bei Fallout um 120 Spielstunden herausgezogen und das ist vermutlich sogar mehr als es bei Terror from the Deep oder Apocalypse der Fall war. Tut mir leid, aber gerade bei Mass Effect 2 liegst du schlicht falsch, wenn du meinst, dass es geradliniger als ein X-Com teil ist.

Ich wollte aber mit diesem vergleich eigentlich nur klar machen, dass die Fallout 2 Leute auch aufgeschrien haben mit "Uh...Fallout ist tot, Fallout 3 ist ein shooter und hat mit den Vorgängern nichts zu tun!". Davon kann man halten, was man will, während die meisten Fallout Fanboys auf NMA Fallout 3 am flamen sind, spricht der Erfolg eigentlich für sich, und wenn man ein bischen offener ist, kann man Fallout 3 als fantastisches Spiel erleben, das eben nicht nur ein Shooter, sondern auch Rollenspiel ist, sicher, nicht so "hardcore" wie es die ersten Teile von Interplay waren.
Aber genauso ist es bei X-Com, oder sagen wir, könnte es zumindest sein. Es gibt Forschung, man muss Bilder der Aliens schießen um diese voran zu treiben, es gibts eine eigene Basis, vielleicht sogar Basisbau, vielleicht variable Einsätze. Man weiss sovieles noch garnicht. Das nun als geradlinigen Shooter hinzustellen, halte ich für etwas vorschnell.
Sicher, bei dem Unfug, der diesbezüglich bereits erschienen ist, kann man das sicher befürchten. Aber Meiner meinung nach kann das Spiel, wenn es richtig angefasst wird, weit mehr als ein "stupider schlauch shooter" werden. Realistisch gesehen ist es aber schlicht so, dass 3D Umgebungen und "packende Events" in diesen weit mehr Designarbeit erfordern als wild modular zufallsgenerierte Zonen, wie das bei UFO/Terror from the Deep der Fall war. Bei UFO war das allerdings noch zeitgemäß und durch abwechselnde Gegner hat man das ertragen. In einer 3D Umgebung kann man so etwas aber schlicht heutzutage nicht mehr bringen. Daher halte ich die Befürchtung, dass das Spiel wesentlich kürzer in Sachen Spielzeit ausfällt schon als berechtigt, aber das heisst hoffentlich nicht, dass es wie ein Bio-Shock (die selbe company afaik) in 2-3 Abenden durchgezockt ist - doch selbst wenn, dann wird jeder individuell entscheiden müssen, wie viel Geld ihm so etwas wert ist, und auch dort wird an Qualität gemessen.

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
guineapig
7.62-Modder

: 280


ICQ Messenger - 479722185
« #14 : 17. June 2010, 13:05:32 »

ihr dreht euch im kreis. das ist ne einzige einstellungssache. bloß weil xcom drauf steht is kein xcom drin. war doch bei fallout dasselbe. wer da auf biegen und brechen ein neues fallout1 haben wollte, tja selber schuld. is ja auch klar: wenn ich ne orange will, da kann die mandarine noch so groß sein... mandarinen haben halt ihre eigenen (geschmacklichen) besonderheiten

sehen wir das doch mal als alien-shooter, in dem man basen bauen kann, an. klingt doch nicht schlecht  ;)

25 - 100 Euro fürs Taktikspiele-Budget? PM an guineapig (klick)
: [1] 2
   
  
:  

SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Alienation design by Bloc | XHTML | CSS