Taktikzone Forum

*
 
   
Welcome, %1$s. Please login or register.
25. April 2017, 22:27:19

:
   
Wollt ihr einen Account für dieses Forum? Dann schickt eine eMail an friede(at)taktikzone.de ;)
19.128 1.465 1.173
: miro
: [1] 2 3 ... 6
   
: JA2: Back in Action  ( 49351 )
jooogii

: 147


« : 21. June 2011, 09:55:15 »

Da es noch keinen richtigen Thread zu JA2:BiA gibt, fange ich jetzt mal hier an (http://forum.taktikzone.de/index.php?topic=1256.0 - dieser Thread befindet sich bei der Rundentaktik, was JA2:BiA inzwischen ja nicht mehr ist).

Review zu JA2:BiA:
http://www.gamersglobal.de/angetestet/jagged-alliance-back-in-action?page=0,0
http://www.gamersglobal.de/video/angetestet-jagged-alliance-back-in-action

kurze Zusammenfassung:
- zerstörbare Umgebung nur dort, wo es Entwickler planen
- Auswahl Genauigkeit beim Schießen nicht möglich (also gebe ich 3 Schuss kurz hintereinander ab oder 1 Schuss, den dafür aber gut gezielt)
- Training: Steigerung Fähigkeiten unabhängig von Benutzung dieser Fähigkeiten (also z.B. bekommt mein Söldner Erfahrungspunkte, wenn er medizinische Aktionen ausführt, mit diesen Erfahrungspunkten kann man dann seine Treffsicherheit steigern)

Meine Meinung: Jagged Alliance 2 Back in Action - Ein Nachruf?
Über die Ankündigung von bitComposer ein neues JA2 rauszubringen, habe ich mich gefreut. Auch als die Entscheidung getroffen wurde, auf den Rundenmodus zu verzichten, ist meine Zuversicht (im Gegensatz zu vielen Anderen) über ein gutes neues Taktikspiel nicht getrübt worden. Eigentlich war eher das Gegenteil der Fall. Den Charme des alten Jagged Alliance 2 zusammen mit einem neuen taktisches Gameplay hätte mich überzeugt. Wobei ich sagen muss, dass mich JA2 vor allem durch seine Rollenspielelemente fasziniert hat - kein anderes Taktikspiel (zumindest die, die ich kenne) hatte so etwas zu bieten. Also das man seine Söldner lieb gewinnt und keine Mühen scheut um diese Auszubilden und die beste Ausrüstung zu besorgen. Dazu noch die vielen taktischen Möglichkeiten und in Verbindung damit der ständige Versuch die eigene Gefechtsführung zu perfektionieren, haben aus meiner Sicht Jagged Alliance 2 groß gemacht.
Mir gefällt dieser Pause-Echtzeit-Modus von Brigade 7.62 und dazu die vielen Schießmodi ("aus der Hüfte" usw.) sehr gut. Aber leider fehlen mir die Möglichkeiten meine Söldner zu hegen und zu pflegen. Vor allem die Möglichkeit durch Training ein kompetentes Team aufzubauen. Dann sind da natürlich noch so nervige Kleinigkeiten mit der tollen 3D-Engine: Dieses hin und her, wenn man besonders von Oben nach Unten schießen möchte (z.B. vom Dach aus oder von einem Abhang aus), wenn man versucht sich neben dem eigenen Fahrzeug zu positionieren und wehe es liegt irgendeine Leiche in deiner Schußbahn. Also das Gameplay von 7.62 ohne die Schwächen der 3D-Engine, Rollenspielelemente von JA2 und ein zerstörbare Umgebung, das wäre perfekt. Darum war ich Anfangs auch voller Hoffnung, weil man dies ja durchaus in die ersten Ankündigungen von bitComposer reininterpretieren konnten.
Aber das Review löste bloß Ernüchterung aus. Viele taktische Elemente fehlen einfach:zerstörbare Umgebung, taktisches Mikromanagement. Zu mindestens war das meine erste Reaktion. Da mich das Gameplay stark an Soldier of Anarchy erinnerte und mir diese Spiel eigentlich ganz gut gefallen hat - dachte ich so bei mir: naja vielleicht kann ja aus JA2:BiA doch noch was werden. Beim nochmaligen überlegen bin ich dann aber zum Schluss gekommen: Die rund 43 Euro (zumindestens laut Amazon), die das Spiel kosten soll, ist es überhaupt nicht wert. Selbst bei Soldier of Anarchy war die Umgebung stärker zerstörbar, als es bei JA2:BiA der Fall ist - zumindestens ist das der Eindruck aus dem Video. Also bitComposer schafft es nicht, was schon viele Spiele davor geschafft haben. Schade!
Dabei wäre es so einfach gewesen die Taktik-Community glücklich zu machen: Die Engine von Silent Storm (immerhin eine relativ alte Engine, kann ja nicht so teuer sein, die zu lizensieren) in JA2 reinbringen. Mehr wäre nicht nötig gewesen. Viel Ressourcen und Geld wird da verschwendet. Der Versuch von bitComposer sich in einer Marktlücke zu platzieren wird höchstwahrscheinlich fehl schlagen.

Noch etwas zu The Games Company Worldwide GmbH, den Machern von Soldier of Anarchy (das Spiel wurde natürlich von Silver Style Entertainment entwickelt, diese wurden aber 2006 von Games Company übernommen) - wusstet ihr, dass die Firma Insolvenz gegangen ist und bitComposer die Publishingaktivitäten übernommen hat (http://www.soldiers-of-anarchy.com/).
« : 21. June 2011, 10:54:07 jooogii »
kbd
Taktikzone.de

: 465



« #1 : 21. June 2011, 10:39:09 »

keine komplett zerstörbare Umgebung nimmt den Spaß mit Sprengstoffen und schweren Waffen. Derber Minuspunkt!
dusty
HLA-Botschafter

: 1.792


« #2 : 21. June 2011, 17:43:22 »

Stimme Dir zu kbd, aber da ich keine schwere Waffen mag, ist es für mich persönlich zweitrangig. Wesentlich schlimmer finde ich die Unmöglichkeit Zäune zu zerschneiden, was ja im Original ging, sowie die harte Beschränkung, was das Besteigen der Dächer angeht. Ich werde aber wohl den Namen "JA2: Back in Action" ignorieren und das Spiel als ein potentiell gutes Taktik-Spiel mit Spannung erwarten. Mal schauen, wie es sich macht...  :)

P.S. Mir ist allerdings schleierhaft, warum man ausgerechnet eine JA2 Lizenz für ein Taktik-Spiel (miss-)brauchen musste...  :-\

"Lieber mit der .22er getroffen, als mit der .45er daneben geschossen..."
helge_ger

: 60


« #3 : 21. June 2011, 18:20:16 »

wie wird es bei den meisten von uns wohl sein:
"ach scheiss drauf besser als nix"   ;D ;D
kbd
Taktikzone.de

: 465



« #4 : 21. June 2011, 18:35:37 »

Für den V1.13 Mod gab es ein paar Kampagnen mit Karten, wo der Gegner so gute Verteidigungsstellungen hatte, dass man die nur mit Raketenwerfern und Mörsern knacken konnte. Das war schon recht spaßig. In Silent Storm gab es auch schöne Momente, wo man den Gegner überraschen konnte, wenn man den "Nebeneingang" mittels Raketenwerfer nutzte. Ist ja nicht so, dass das unmöglich zu programmieren wäre. Man macht es sich hier nur sehr einfach und lässt Gameplayelemente unter den Tisch fallen für ein paar optische Blender.
Magic
Veteran

: 134


« #5 : 22. June 2011, 10:14:38 »

Die nicht zerstörbare Umgebung ist schon ein Hammer. So wird man sicherlich auch dazu genötigt in schwere Situationen während des Spiels zu laufen weil man bestimmte Engstellen die man sonst mit Sprengen umgehen konnte nichtmehr umgehen kann. Ich erinnere mich da gerne an den Thronsaal von Deidranna. Wenn ich da nichtmehr die Türen wegsprengen kann und mich draußen vor den Fenstern platzieren wird unweigerlich ein Söldner von mir den Tot an der Tür finden. Ist zumindest meine Erfahrung.

Was ich aber fast noch schlimmer finde ist das man nichtmehr überall auf Dächer kann sondern nurnoch dort wo Leitern angebracht sind. Das verändert die Mechanik nach meinem empfinden schon sehr weil eine sehr gute Deckungsmöglichkeit dadurch wegfällt weil man vom Dach doch immer den besten Überblick hatte und relativ sicher war wenn man es gut gespielt hat.

Ich werde es mir für meinen Teil erst als 10 Euro Spiel holen und auf keinen Fall zum Vollpreis. Außer die Bewertungen sind alle bei 90% *hust*
jooogii

: 147


« #6 : 23. June 2011, 16:59:34 »

Ohne zerstörbare Umgebung geht eine Menge Spielspaß verloren. Wenn ich mir überlege, was ich in JA2 alles an Bäumen, Steinen und Häusern weggesprengt habe, damit ich die Sektoren besser verteidigen kann.
« : 23. June 2011, 17:02:10 jooogii »
GNU

: 281


« #7 : 24. June 2011, 00:31:21 »

Wenns schon realistisch sein muss, dann sollte alles zerstörbar sein!
Kordor

: 188

Wastelander


« #8 : 25. June 2011, 02:20:02 »

Also ich bin vom Video sehr positiv überrascht. Ich habe da mehr etwas in der Richtung Brigade oder Ufo Aftershock erwartet - und durch die Präsentation, die sehr professionell und durchdacht wirkt, habe ich dann doch wieder Hoffnung auf ein gutes Spiel.

Dass die Gegend nicht zerstörbar ist, ist zwar sehr ärgerlich, bei einem Spiel mit aktueller Grafik aber auch ganz klar wesentlich schwerer realisierbar als noch damals in 2D und war fast zu erwarten.

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
Liq

: 6


« #9 : 25. June 2011, 18:35:11 »

Hoi, schließe mich der Meinung von helge_ger an!

""ach scheiss drauf besser als nix"" ;D

Wobei ich vom Video wirklich überrascht bin. Nette Grafik, es ist erst die Alpha, da kann sich noch viel ändern.

Daumendrücken und warten :)

MfG

Liq...
jooogii

: 147


« #10 : 25. July 2011, 16:19:07 »

Trailer zu JA2:BIA:

http://www.computerbase.de/news/software/spiele/actionspiele/2011/juli/teaser-trailer-zu-jagged-alliance-back-in-action/
kbd
Taktikzone.de

: 465



« #11 : 25. July 2011, 18:37:00 »

Also ich bin vom Video sehr positiv überrascht. Ich habe da mehr etwas in der Richtung Brigade oder Ufo Aftershock erwartet - und durch die Präsentation, die sehr professionell und durchdacht wirkt, habe ich dann doch wieder Hoffnung auf ein gutes Spiel.

Dass die Gegend nicht zerstörbar ist, ist zwar sehr ärgerlich, bei einem Spiel mit aktueller Grafik aber auch ganz klar wesentlich schwerer realisierbar als noch damals in 2D und war fast zu erwarten.

Silent Storm hatte eine komplett zerstörbare 3D-Umgebung und das im Jahre 2003. Und Nival Interactive ist auch nicht gerade ein Triple A Entwickler der Budgets in Millionenhöhe zur Verfügung hat.
Kordor

: 188

Wastelander


« #12 : 25. July 2011, 20:21:10 »

Silent Storm hatte eine komplett zerstörbare 3D-Umgebung und das im Jahre 2003. Und Nival Interactive ist auch nicht gerade ein Triple A Entwickler der Budgets in Millionenhöhe zur Verfügung hat.
Genau. Was aber nichts an meiner Aussage ändert. Grafisch hat sich in den letzten 8 Jahren enorm viel getan, und umso "schöner" ein Spiel ist, umso mehr Aufwand ist es, so etwas wie eine zerstörbare Umgebung einzubauen.
Ich sage auch nicht, dass es unmöglich ist, oder das "mehr" an Gameplay den Aufwand nicht wert ist. Aber es ist nunmal wesentlich zusätzlicher Aufwand. Und sowohl die Entscheidung ob Echtzeit oder Rundentaktik, ob Zerstörbare Umgebung oder nicht, sind nicht nur GameDesign-Entscheidungen, sondern auch Business-Entscheidungen.

Ich spiele derzeit beispielsweise Fallen Earth. Dieses MMO hatte in der Alpha oder Pre-Alpha noch eine dynamische Umgebung. Man konnte mit Granaten Gräben sprengen und ähnliches. In der Releaseversion findet man das allerdings nicht. Das hat man sicher nicht rausgeworfen, weil so ein Feature doof ist, sondern weil es schlicht ein Mehraufwand ist, der sich höchstwahrscheinlich nicht rechnet.

Und weil es noch niemand gesagt hat, von der Offiziellen Homepage:

Die Neuauflage des weltbekannten Strategieklassikers Jagged Alliance 2 aus dem Jahr 1999 wird ab dem 20.10.2011 für PC (Windows) im Handel erhältlich sein.
« : 25. July 2011, 20:22:44 Kordor »

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
strident

: 59


« #13 : 26. July 2011, 00:57:01 »

Nyoar^^, ich freue mich drauf.  :-*
JA2Fanatic
Veteran

: 536

AOL Instant Messenger - ich+bin+kein+s?l
« #14 : 28. July 2011, 02:44:37 »

ich find gut was ich da sehe. der plan and go modus kann wie SPM bei E5 und 7.62 sehr gut funktionieren. ich bin gespannt. die sichtbaren gesichtsfelder der gegner hat was von commandos, nur ich hoffe man kann die mit tastenkombi ein und ausblenden.

zum video;

- der kommentator meint das reisen auf der world map "neuerdings" echtzeit ist, dabei war das in JA2 auch schon so.

- nirgendwo wurd gesagt das man nur in einem modus schiessen kann. in einem anderen englischen video hab ich gehört das in der alpha nur ein schiessmodus implementiert ist. im offiz forum ist von 3 modis die rede.

PS.:

ich würde auch eine modifizierte silent storm engine lieber sehen für JA2 BIA. die "VOLL" zerstörbare umgebung war einfach nur genial. aber das sieht auch gut aus, ist halt alles "unkapputbar".
« : 28. July 2011, 02:48:10 JA2Fanatic »

Operation gelungen, Patient tot.
: [1] 2 3 ... 6
   
  
:  

SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Alienation design by Bloc | XHTML | CSS