Taktikzone Forum

*
 
   
Welcome, %1$s. Please login or register.
29. June 2017, 10:59:12

:
   
Wollt ihr einen Account für dieses Forum? Dann schickt eine eMail an friede(at)taktikzone.de ;)
19.128 1.465 1.173
: miro
: [1] 2 3 4
   
: Expeditions Conquistador - Ein neues Taktikspiel!?!  ( 18112 )
dusty
HLA-Botschafter

: 1.792


« : 14. May 2013, 17:59:23 »

Daraus könnte was gutes werden:

http://conquistadorthegame.com/

« : 26. June 2013, 20:12:23 friede »

"Lieber mit der .22er getroffen, als mit der .45er daneben geschossen..."
Kordor

: 188

Wastelander


« #1 : 15. May 2013, 19:44:08 »

Jau, hatte es zwar nicht auf kickstarter gebacked, werde es mir allerdings dann in 2 Wochen auf jeden Fall kaufen.
Dadurch, dass gerade sowieso etwas Flaute bei rundenbasierten Strategie und Taktikspielen herrscht, kommt mir der ganz recht. Hatte eigentlich gehofft, dass die das Spiel letzten Monat noch rausbringen.

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #2 : 18. May 2013, 19:46:15 »

Daraus könnte was gutes werden:

http://conquistadorthegame.com/

Hui, das Spiel sieht ja mal richtig interessant aus, auch wenn bitCOMPOSER anscheinend die Hände im Spiel hat. Gibt es jenseits der Webseite noch noch weitere Infos? Weiss man, was für ein Entwicklerteam dahinter steckt?

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
Kordor

: 188

Wastelander


« #3 : 18. May 2013, 19:54:38 »

Klar, Logic Artists.
Bitcomposer hat allerdings nur in Sachen Vertrieb die Finger im Spiel.

Das Spiel wurde damals per Kickstarter gefunded und sollte bereits im März erscheinen. Mitte März hat Logic Artists dann aber fürs Publishing einen Vertrag mit Bitcomposer geschlossen, der das ganze etwas hinausgezögert hat. Dafür wiederum haben sie aber noch einige zusätzliche Features in der Zwischenzeit eingebaut.

Details dazu gibts hier: http://www.rpgwatch.com/forums/showthread.php?t=20353

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #4 : 19. May 2013, 04:03:18 »

Logic Artists hab ich auch unten auf der Webseite gelesen... aber wer verbirgt sich dahinter? Hat Josh Sawyer was mit diesem Entwicklerteam zu tun?

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
Kordor

: 188

Wastelander


« #5 : 19. May 2013, 06:48:40 »

Soweit es für mich aussieht ist das ne reine, neue Indie Firma ohne Background.

Deren Kickstarter Profile sagt
Quote
Logic Artists is an independent game studio based in Copenhagen, Denmark. We employ eight developers in-house and 4 contractors across the world.

Wo hattest du die Verbindung mit Josh Sawyer gesehen?

Im Grunde aber auch wurscht, wenn das Spiel stimmt. :)

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #6 : 20. May 2013, 14:41:27 »

Naja, weil er in den Danksagungen ganz oben steht... ;-)

Ansonsten, kommt das Entwicklungsteam vom neuen JA-Machwerk nicht auch aus Dänemark?

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
strident

: 59


« #7 : 20. May 2013, 16:59:34 »

In der Tat ist die Firma Full Control in Kopenhagen ansässig. Aber mittlerweile haben sie sich einen ehemaligen Mitarbeiter, Chris Camfield, von SirTech, sowie JA2 und JABiA Moder, ins Boot geholt. Wäre natürlich toll wenn sich in Dänemark auch eine Spielindustrie wie früher in Deutschland bilden würde.
guardian
Veteran

: 256


« #8 : 15. June 2013, 16:12:48 »

Kennt das jemand? Ich überlege gerade, ob ich es via Steam sauge.

Einige Berichte sind ja sehr positiv

http://gamersplatform.de/review/expeditions-conquistador-einzigartiges-taktik-rollenspiel-im-test/

http://seniorgamer.wordpress.com/2013/06/01/expeditions-conquistador/
Kordor

: 188

Wastelander


« #9 : 16. June 2013, 07:00:39 »

Hab das Spiel vorgestern durchgezockt und würde es auf jeden Fall empfehlen. Es hat seine Macken und vor allem durch die schlechte KI sind die Kämpfe nur selten anspruchsvoll, es macht aber durchaus Spaß. Ich würde auf jeden Fall den Schwierigkeitsgrad Insane Ironman empfehlen - und auch dort ist es nicht wirklich schwer (im Vergleich zu XCom zB). Das Kampfsystem selber finde ich allerdings sogar besser als bei XCom.

Ich habe den ganzen Durchlauf auch als Let's Play aufgenommen. Wer mit dem Gedanken spielt sich das zu holen kann ja mal in die erste Folge reinsehen, in der ich auch das eine oder andere erkläre: http://www.youtube.com/watch?v=AeEqQz7T3dA&list=PLNU8jxMn6ejorY2sR_qHGZISh3X3z6bR5&index=1

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #10 : 16. June 2013, 13:21:55 »

Beim Schauen der Videos und Bilder wirkt für mich das Kampfsystem ähnlich wie bei den klassischen DSA-Rollenspielen, täuscht mich der Eindruck?

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
Kordor

: 188

Wastelander


« #11 : 16. June 2013, 17:30:30 »

Es fühlt sich etwas ähnlich an, die Regeln sind allerdings doch recht unterschiedlich.

Am offensichtlichsten ist wohl, dass es Hexbasiert ist.
Eine große Rolle in den Kämpfen spielen die Hindernisse. Die müssen zum einen von Nahkämpfern umlaufen werden, gegen Bogenschützen bieten sie halben oder vollen Schutz. Das System ist weniger durchsichtig als das von Xcom, ist allerdings auch wesentlich weniger absurd/abstrakt sondern eher realistisch. So ist beispielsweise auch ein Hindernis auf halber Distanz ein Problem für den Schützen und nicht erst, wenn dieses ein Feld vor dem Gegner belegt.

Das Bewegungssystem ist in Bewegung und Angriff unterteilt, wobei der Angriff in Bewegung umgewandelt werden kann und die Bewegung aufgeteilt werden kann, so dass man sich auch nach dem Angriff noch bewegen kann.
Als besonderheit ist ausserdem noch der Attack of Opportunity anzumerken. Jeder Charakter hat einen Attack of opportunity pro Runde, der dann ausgelöst wird, wenn ein Gegner versucht sich aus der Nahkampfreichweite zu entfernen oder wenn ein Fernkampfangriff durchgeführt wird, wenn ein Nahkämpfer nebenan steht. Umgehen lässt sich der Attack of Opportunity wiederum indem ein Tactical Move genutzt wird. Dabei wird der Angriff des Zuges verbraucht, dafür kann sich der Charakter aber bewegen, ohne dass ein Attack of Oppotunity ausgelöst wird.

Hinzu kommen eben noch mehrere Fähigkeiten pro Klasse, die alle gezielt eingesetzt werden wollen.

Grundsätzlich würde ich das Kampfsystem als recht ausgeklügelt ansehen. So wie ich mir Xcom gewünscht hätte. Bloss eine gescheitere Anzeige für die Deckung wäre noch wünschenswert gewesen. Das Hauptmanko ist einfach die KI die selber zu blöd ist um das System wirklich effektiv zu nutzen.
Im Vergleich zum alten DSA ist es wesentlich taktischer und es gibt mehr Dinge, die man beachten muss und mehr Optionen einen Vorteil zu gewinnen. Auch sind die „Rolls“ nicht so zufallsbasiert wie in DSA. Ein Nahkampfangriff trifft beispielsweise in EC immer. Vom positioning her würde ich es vielleicht eher mit Avernum vergleichen. Avernum hat allerdings statt attacks of opportunity erhöhte AP kosten um aus dem Nahkampf herauszukommen - man vermeidet es aber natürlich genauso. Taktisch liefert Avernum noch einiges mehr, einfach auch durch die Vielfalt an Fähigkeiten. Es ist aber soweit ich mich erinnere ähnlich zufallsbasiert wie DSA, wenn auch weniger krass im einzelnen. Dafür sind dort die Kämpfe auf Torment so hart und lang, dass der Zufall in Summe natürlich durchaus viel ausmachen kann. Gleichzeitig konfrontiert einen Avernum mit sehr asymetrischen Kämpfen, so dass die KI gar nicht so gut sein muss um gut darzustehen und so fällt der Punkt in Avernum auch weg. Lediglich die Controls sind in Avernum nicht die besten und haben beim Pathfinding genau das gleiche Problem wie bei EC: Wenn der direkte Weg am Gegner vorbeiführt, dann schickt die Steuerungs-KI die Charaktere dort entlang - auch wenn die dann aus dem Melee nicht mehr herauskommen oder dabei eins auf's Maul bekommen.

Verfechter von Rundentaktik
Fan von Endzeit-Spielen und Filmen
Let's Play Kanal || Review Kanal
dusty
HLA-Botschafter

: 1.792


« #12 : 19. June 2013, 11:21:43 »

Sehr gutes Let's Play. Danke.

Hier ein interessantes Artikel: http://borderhouseblog.com/?p=10962

"Lieber mit der .22er getroffen, als mit der .45er daneben geschossen..."
guardian
Veteran

: 256


« #13 : 20. June 2013, 11:40:00 »

Danke für di Tipps. Ich werde es mir runterladen. Irgendwie habe ich schon geahnt, dass ich für solche Fragen hier im richtigen Forum bin.  ;)
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #14 : 26. June 2013, 20:15:40 »

Ich habe mir mal die Freiheit genommen, hieraus einen Thread zu machen... ;-)

Ist übrigens bekannt, ob es eine deutsche Version geben wird?
Es ist ja doch viel englischer Text zu lesen... :-/

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
: [1] 2 3 4
   
  
:  

SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Alienation design by Bloc | XHTML | CSS