Taktikzone Forum

*
 
   
Welcome, %1$s. Please login or register.
19. October 2017, 12:47:07

:
   
Wollt ihr einen Account für dieses Forum? Dann schickt eine eMail an friede(at)taktikzone.de ;)
19.128 1.465 1.173
: miro
: 1 2 [3]
   
: [ALFA: Antiterror] Eure Meinung?  ( 24180 )
Häcksler
Modder

: 245



« #30 : 20. January 2007, 15:11:59 »

Tja, zum Gl?ck hatte ich das Spiel nur aus der Videothek ausgeliehen, bevor ich es gekauft h?tte.
Allerdings empfand ich selbst die Leihgeb?hr zu hoch f?r A:AT.
Statt zu wiederholen, was schon bereits erw?hnt wurde, schlie?e ich mich Hetzer an.
Daumen runter!
JA2Fanatic
Veteran

: 536

AOL Instant Messenger - ich+bin+kein+s?l
« #31 : 12. March 2007, 07:48:42 »

so, nun ist es soweit. ich hab nen neuen PC...jetzt test ich mal das demo.
bin gespannt ob es wirklich sooo scheisse ist :D

Operation gelungen, Patient tot.
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #32 : 12. March 2007, 13:37:16 »

Jetzt wo du es sagst, die Demo k?nnte ich mit meinem neuen Laptop auch mal antesten - Gekauft wird das Ding aber defintiv nicht wegen dem einseitig pro-russischen Propaganda-Bild, was vom Tschetschenienkrieg vermittelt wird.

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
JA2Fanatic
Veteran

: 536

AOL Instant Messenger - ich+bin+kein+s?l
« #33 : 13. March 2007, 02:59:33 »

hm, das teil is krass.

leute krepieren ohne das sie beschossen werden oder verlieren konstant leben und bekommen dann welches dazu anstatt zu sterben. irgendwie blick ich da nicht durch warum das so ist.
die steuerung ist "ok", viele shortcuts und mechaniken sind von combat mission ?bernommen was mir nen vorteil gibt...
die kamera ist eher mies...
mehr kannich noch ned sagen...werds mir noch ?ber paar tage ansehen... .

zur info, ich hab mal das keine demo gesaugt in dem man nur die eine grozny mission spielen kann.

Operation gelungen, Patient tot.
Hetzer

: 42

Yahoo Instant Messenger - daniel_andersch
« #34 : 13. March 2007, 17:28:19 »

Ahhhh...endlich mal wieder nen paar neue Meinungen zu diesem "missratenen" Spiel. Ich hab ja st?ndig gehofft, dass die Entwickler mal ganz tief in die Trickkiste greifen und nen sch?nes UPDATE rausbringen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass soetwas passiert strebt wohl gegen Null.
Ja, ich kann es immer nur wiederholen, schade dass aus der "guten" Idee (dies soll in keinster Weise bedeuten, dass der Tschetschenien-Krieg, oder andere Konflikte gut, oder gar erstrebenswert sind) nix, aber rein garnix gemacht wurde. Ich hatte ja n ach der ersten (lausig schwierigen) Mission noch Mut gesch?pft, da mich die folgenden M?glichkeiten (Training, Bef?rderung, etc.) noch sehr angesprochen haben. Als dann jedoch die zweite Mission "auf mich zugerollt kam" war jedoch alles vorbei. Viel zu schwer, viel zu ?de, viel zu verwurstet, viel zu kompliziert, einfach SCHEI**E !!!
Schade drum... 
JA2Fanatic
Veteran

: 536

AOL Instant Messenger - ich+bin+kein+s?l
« #35 : 14. March 2007, 22:31:33 »

so ich hock mich mal wieder zu AAT, frustiges game ohne anleitung....
gibts da ein PDF oder so!? ich hab nur das demo...

das game erinnert mich wieder wie frustig combat mission am anfang war, das is hier genauso.
aber ich "glaube" man kann auch in dem game gut werden, wenn man alles weis was die dev?s wissen... :D

naja ich geh mich mal frusten...

Operation gelungen, Patient tot.
Hetzer

: 42

Yahoo Instant Messenger - daniel_andersch
« #36 : 15. March 2007, 11:18:55 »

Yo JA2Fanatic, schrieb mir doch einfach ne EMail, oder PM, dann kann ich dir das Handbuch mal zu senden (liegt n?mlich als PDF auf der DVD bei), aber ich sag dir eins: Erwarte nicht, dass das Spiel dadurch mehr Spass macht... ?ber die mieserable ?bersetzung, z.B. der Fahrzeugnamen habe ich mich ja bereits ausgelassen.

Viel Gr??e aus dem sonnigen BERLIN!
friede
Taktikzone.de

: 2.407

ICQ Messenger - 89285770 AOL Instant Messenger - friede1999
« #37 : 15. March 2007, 13:33:31 »

Kannst du mir das .pdf-Handbuch auch mal zuschicken?

Die einzige deutsche Arcanum-Fanseite => www.Tarantiner-Bote.de
www.Taktikspiele.de <= Die deutsche Informationsquelle über Taktikspiele.
Die dienstälteste Fallout-Fanseite, bald mit Neustart => www.Planetfallout.de
Hetzer

: 42

Yahoo Instant Messenger - daniel_andersch
« #38 : 15. March 2007, 15:31:59 »

Ja klar, kein Ding. Dazu brauch ich aber wie gesagt eure EMail Adressen.
Ich hoff ma, dass das keine Probleme mit dem Urheberrecht gibt....aber bei dem Spiel...naja was solls. Oder was sagt der Moderator dazu?
Wie gesagt, sendet mir einfach ne PM oder ne EMail und dann k?nnen wir das ja abquatschen...
Nitrat
JA2Mods

: 52


« #39 : 15. March 2007, 20:24:50 »

Das Spiel ist nicht mal illegal wert gezogen zu werden, es ist einfach nur Grottenscheissen

Zitat von einer PC Zeitschrift (allerdings nicht ?ber AAT):
Wenn es eine steigerung von Grottenschlecht g?be, w?re dies noch zu gut, um eine Bewertung abzugeben !

MFG......
lesnicro

: 63


« #40 : 01. April 2007, 15:25:51 »

@Nitrat
So schlecht ist es dann doch wieder nicht.  ;)

Nachdem ich A-AT zum 3. Mal installiert hatte, weil mich der Ehrgeiz es zu knacken doch wieder packte, schaffte ich auch noch ein paar weitere Missionen (bis Mission 7 - danach habe ich mich doch wieder dazu entschlossen meine eingeschr?nkte Zeit f?r Produktiveres einzusetzten).

Das Problem ist halt der deftige Schwierigkeitsgrad und die vielen M?ngel Einschr?nkungen die einem das Gameplay vorsetzt. Dadurch nimmt es sehr viel Zeit in Anspruch.
Zum Beispiel steht man vor jeder Mission mit der gleichen 'spartanischen' Ausr?stung da, und muss bessere Ausr?stung mit den nach der vorhergegangen Mission erhaltenen sogenannten Komandopunkte (KP) kaufen (die Ausr?stung aus der letzten Mission ist einfach weg). Diese sind aber auch daf?r wichtig, die eigenen Leut' zu bef?rdern und auszuzeichenen, um damit ihre F?higkeiten zu steigern.
Und hier fehlt dem Spiel meiner Meinung nach (auch) sehr viel an Balance und Nachvollziehbarkeit.

Ich hatte auch h?ufig das Gef?hl, dass gute F?higkeiten letztlich eh nur bedingt von Relevanz sind, da ich immer wieder in Situationen geraten bin, in denen diese pl?tzlich nicht mehr vorhanden zu sein schienen.

Auch stellen einen die Leveldesigner meist gelegentlich vor ziemlich unfaire Ausgangssituationen. Da gibt es z.Bsp. eine Mission, welche man in einem 'Bergdorf' (3 kleine H?tten) beginnt, welches sich in einem Kessel befindet, d.h. wirklich rundherum sind Berge bzw. H?gel. Im Freien hat man kaum einen Punkt, der nicht durch irgendeinen Gegner eingesehen wird (unter anderem Scharfsch?tzen in perfekten Stellungen). In den H?tten sind T?ren und Fenster offen, bzw. nicht vorhanden. So hat man in den Geb?uden fast weniger Deckung als drau?en. So werden die ersten 1-2 Runden nach der Aufstellung zum Gl?cksspiel.
Letztlich hatte ich doch eine Aufstellung gefunden, die mir in dieser Mission eine Chance bot. Aber wirklich nur mit dieser. Und letztlich hab' ich diese Mission auch nur dadurch geschafft, dass ich nach notwendigem Speichern und Laden wusste, was mich erwartet, und wie ich darauf am Besten reagieren kann. Hier treibt einen nur der Ehrgeiz voran, Spa? macht es wirklich keinen mehr!
In dieser, wie auch in einigen anderen Missionen muss man vor allem versuchen einige Runden seine M?nner irgendwie am Leben zu erhalten, bis (steuerbare) Verst?rkung eintrifft, und diese das Szenario ein wenig ertr?glicher macht.

Im Grunde sp?re ich meinen Ehrgeiz schon wieder aufbl?hen, doch habe ich im Moment keine Zeit, vor allem nicht f?r dieses letztlich doch sehr frustrierende Game.
Wer aber die Zeit daf?r hat, und ?ber die vielen kleinen und gr??eren Ungereimtheiten von A-AT hinwegsehen kann, bzw. sie hinnehmen kann, dem bietet es zumindest eine knackige Herausforderung.
Alle anderen sollten ?ber die Sache mit dem Eis nachdenken (siehe Anthrakios)...  ;)
« : 01. April 2007, 18:35:16 lesnicro »
-Mattze84-
Newbie

: 1


« #41 : 10. April 2007, 10:05:05 »

Moin. spiele seit einigen Tagen/Wochen ALFA und verzweifle an der 2. Mission. Das ist nur noch Frust und Gl?cksspiel mit der KI. Das hat nichts mit Waffenauswahl, F?higkeiten oder Taktik zu tun. (Wozu eigentlich die ganzen Waffen? Die h?lfte ist nahezu identisch!)
W?rde mich sehr freuen wenn mir jemand eine erfolgreiche Wiederholung zuschickt. Danke.

42to_all@web.de
lesnicro

: 63


« #42 : 14. April 2007, 17:00:11 »

@Mattze84

Quote
Das ist nur noch Frust und Gl?cksspiel mit der KI.
Leider scheint dies wirklich des ?fteren der Fall zu sein, und am Anfang war ich auch eher bei der Waffenauswahl mangels sp?rbarer Unterschiede am verzweifeln. Doch hatte ich wohl mit schnellen Waffen immer einen kleinen Vorteil. Das Ung?nstige an dem Spiel ist, dass die Gegner meist selbst mit sehr guten Waffen ausgestattet sind, wodurch man sich mit einer 'guten' Waffenauswahl nicht wirklich eher viele Vorteile verschafft, im Gegenteil, mit einer ung?nstigen Waffen und Ausr?stungswahl (zu schwer beladen -> schnelle Erm?dung -> schlecht Reaktionen; langsame Waffen) hat man eher sehr deutliche Nachteile.

(das Meiste was ich erz?hle, sollte f?r Taktikspieler eigentlich klar sein, ich mache aber trotzdem darauf aufmerksam, da gerade bei diesem Spiel doch einiges an Feingef?hl - ok, sicherlich auch eine Portion Gl?ck   :-[ - dazugeh?rt)

Wie erw?hnt sollte man eben auch auf eine leichte Ausr?stung achten. Lieber eine leichte, oder gar keine Schutzweste (dann schon eher den Tarnanzug -> im Spiel dabei aber auf Untergrund, und die dementsprechende Tarnung achten), weniger Granten mitnehmen, und diese entsprechend dem Einsatz der Soldaten anpassen. Auf den Raketenwerfer habe ich immer vollst?ndig verzichtet.

Je nach KP-Anzahl habe ich meine Jungs mit einer Mischung aus guten und schnellen Waffen ausgestattet. Dabei habe ich dann auch immer die durschlagkr?ftigste Munition in den gr??ten Magazinen gew?hlt. Gro?e Magazine sind meiner 'Erfahrung' nach mit die sinnvollste Investition, da man im Spiel ja keinen Magazinwechsel befehlen kann. Diesen f?hren die Soldaten selbst?ndig durch. Sie sind zwar nicht so schlecht dabei, d.h., sie wechslen nicht erst, wenn das Magazin leer ist, aber manchmal w?re es halt doch besser durch einen rechtzeitigen Wechsel vorbereiteter zu sein. Deshalb die gr??ten Magazine w?hlen (lieber auf andere Ausstattung (Granaten...) verzichten, wenn die KP nicht reichen).

Auch habe ich sehr h?ufig auf die Zweitwaffe (Pistole) gewechselt. Viele Entfernungen im Spiel machen den Einsatz von der Zweitwaffe sinnvoller, da man mit dieser schneller einen Schuss abgeben kann. In H?usern sollte dies eh selbstverst?ndlich sein. Bei der Waffenauswahl f?r die Zweitwaffe habe ich immer die durchschlagkr?ftigste Pistole mit der h?chsten Reichweite genommen. Den Einsatz einer Maschinenpistole (gleich welcher Art) als Zweitwaffe kann ich nicht empfehlen, da bei diesen das Magazin viel zu schnell leer ist. Gerade wenn mehrere Gegner anr?cken, ist man mit einer Pistole besser bedient (zumindest hatte ich mit Maschinenpistolen entsprechend weniger Erfolg).

Bei der Hauptwaffe auf die Vorbereitungszeit achten (oder wie auch immer dies bezeichnet ist). Hier kann man sich mit einer guten Wahl wirklich einen kleinen Vorteil verschaffen. Im Spiel wird dies im Vergleich zwischen Scharfsch?tzengewehr, Sturmgewehr, Maschinenpistole und Pistole recht deutlich. Der Unterschied zwischen den verschiedenen Waffen in den einzelnen Waffenarten ist aber kaum ersichtlich, jedoch wohl doch ein wenig vorhanden.
Auch habe ich meine Jungs ausgewogen ausgestattet. Mindestens einen Mann habe ich immer als Scharfsch?tzen (-> auf die F?higkeiten achten) mit entsprechender Waffe dabei. Zwei haben Sturmgewehre mit Zielfernrohr (u.U. mit Schalld?mpfer), und mindestens Zwei 'normale' Sturmgewehre (u.U. mit Schalld?mpfer). (! -> wie erw?hnt, durschlagkr?ftigste Munition, die gr??ten Magazine !)

Die Jungs entprechend ihrer F?higkeiten einsetzen! (sollte eigentlich klar sein *g*)
Jene mit der besten Reaktion (bzw. vergleichbaren F?higkeiten) sind mit den Sturmgewehren/ Pistolen im Angriff. Der Rest ist Feuerschutz gebend gem?? seiner Hauptwaffe nach hinten gestaffelt eingesetzt, und wird nur bei Bedarf nach vorn gezogen.

Der Einsatz von Granten sollte trotz ihrer umst?ndlichen Handhabung nicht untersch?tzt werden. Hier ist aber durch die strikte Trennung von Planungs- und nicht mehr beinflussbarer Durchf?hrungsphase ein wenig Voraussicht und Gef?hl erforderlich. Lieber mal ein bis zwei Granten auf Verdacht werfen, und dadurch den Gegner indirekt bek?mpfen, oder einfach nur in Deckung zwingen, als in einen 'Hinterhalt' zu geraten.
Hierbei aber unbedingt auf die eigene Deckung achten. Beim Werfen sollte man die Bandbreite der m?glichen Befehle gut ausnutzen, vor allem wenn man seine Deckung dazu aufgeben muss. -> Nach dem Werfen sollte der Mann umgehend zur?ck in Deckung mit dem Verhaltensmodus "nicht schie?en", um in Deckung wieder in den Modus "Feuer erwidern" oder "Feuer nach Belieben" zu wechseln.
Die andere M?glichkeit ist jedoch, nach dem Werfen der Granate aus einer Deckung, kurz zu warten, um anschlie?en gleich vorzur?cken.

Den Verhaltensmodus sollte man immer wieder entsprechend seiner Bewegungsart ?ndern. Ich meine, wenn man seinen Mann ?ber eine freie Fl?che in die n?chste Deckung laufen/sprinten l??t, sollte dies im Modus "nicht schie?en" erfolgen, da dieser meist kaum eine Chance hat, wenn er in einem der beiden anderen Feuerarten angehalten wird, und er stehenbleibt, um das Feuer auf einen ersp?hten Feind zu er?ffnen. I.d.R ist der Soldat dann eh langsammer als sein Gegner.

Das 'Spiel' mit den verschiedenen Befehlen, und der Wechsel der Waffen entsprechend der durch das Gel?nde oder die Bebauung gegebenen Wirkungsentfernungen ist trotz seiner Zeitaufwendigkeit sehr wichtig. Ohne eine umfassende Planung und bedachtes und vorsichtiges Vorgehen kommt man kaum weiter.

zur 2. Mission:
Hier ist es am Anfang doch eher wichtig, den Umst?nden entsprechend schnell nach vorn zu kommen, und die Stra?e, welche durch den Bahndamm hindurchgeht, zu sichern.
Die nach dem ersten Zug erscheinenden Soldaten, welche das Artillerie- und M?rserfeuer 'lenken', sollte man vor allem auch f?r diese Auftr?ge zur?ckhalten. Ohne deren spezifischen Einsatz ist die Mission (genauso wie einige andere) kaum, oder auch gar nicht zu schaffen. Zumindest hatte ich das Gef?hl, das der Gewinn einiger Missionen vor allem auch von dem zeitlich richtigem Einsatz dieser Jungs abh?ngig ist.
Diese Beiden habe ich in dieser Mission sehr schell zum Einsatz gebracht, und sie umgehend und unter Ausnutzung der Bewegungsarten und "nicht schie?en" an die entsprechenden Punkte gebracht. Sobald dann das Artillerie- bzw. M?rserfeuer anfordert war, habe ich sie sofort wieder auf schnellstem Wege in Deckung geschickt.
Leider liegen ihre Beobachtungspunkt meist auch sehr gut f?r den Gegner einsehbar in offenem Gel?nde (total bescheuert!! *mit'm Kopf sch?ttel*).
Der Einsatz und das folgende ?berleben dieser Jungs h?ngt dadurch wirklich h?ufig von ihrem schnellen, zeitlich gut eingeteilten Einsatz, und leider auch einem nicht unbedeutendem Anteil von Gl?ck ab.

Mein Vorgehen am Bahndamm zum Beispiel:
  • Den Artilleriebeobachter (AB) auf ein paar Meter vor die Beobachtungspositionen sprinten lassen, hinlegen, bis zur Position kriechen (so weit wie gerade eben notwendig -> muss man halt leider erst ausprobieren), 5-7 Sekunden dort warten lassen, ein St?ck zur?ck kriechen lassen, und dann unter Ausnutzung jeder Deckung zum Haus an der Stra?e zur?cksprinten lassen. (alles auf "nicht schie?en"!) (das alles dauert mindestens 2-3 Spielz?ge - also Geduld, aber kein Z?gern!)
  • Mit dem M?rserbeobachter (MB) zum Haus sprinten, und an die Beobachtungsposition im Haus kriechen lassen, 5-7 Sekunden warten lassen, und wieder raus. Das Problem bei mir war immer, wenn der MB im Haus aus der Ferne vom Feind gesehen wurde, kam umgehend eine Begr??ungsgeschenk in Form einer Rakete. Daher wenn m?glich nicht l?nger als n?tig im Geb?ude verweilen. (alles auf "nicht schie?en"!)
  • Den Scharfsch?tzen (SfS) habe ich hinten ins Gras gelegt (sich Stelle mit der besten Mischung aus Tarnung und Sicht suchen).
  • Der Rest ist bis auf einen Mann gegenseitig Deckung geben so schnell wie m?glich bis zum ersten Haus gegen?ber der Stra?e vorger?ckt. Einen Mann (Nr.2) habe ich so in Stellung gebracht, dass er durch die Unterf?hrung auf die Anh?he auf der linken Seite des Bahndammes Sicht hat, ohne dass er von Gegnern auf der rechten Seite des Bahndammes erblickt, und somit bek?mpft werden kann.
  • Die Jungs welche zum Haus gegen?ber der Stra?e vorger?ckt sind, habe ich in Anlehnung an das Haus, als auch im Haus so Stellung beziehen lassen, dass sie anr?ckenden Feind vor ihm erblicken und bek?mpfen k?nnen.
  • Nachdem der AB sein Feuer angefordert hat, und zur?ck in Deckung gerannt ist, ist er zusammen mit Nr.2 vorsichtig gegenseitig Deckung gebend durch die Unterf?hrung zum Geb?ude auf der Anh?he auf der anderen Seite des Bahndammes vorger?ckt, um den dort auftauchenden Gegner zu bek?mpfen und anschlie?end dort an das Geb?ude angelehnt in Deckung zu gehen.
  • Der MB ist nach seinen Auftr?gen - ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube er hat im Umkreis der Startposition 2 'Beobachtungspunkte' - zu den Jungs am Haus vorger?ckt, um dort zu unterst?tzen.

Auf diese Weise habe ich durchgehalten bis die Konvois durchwaren, und endlich Verst?rkung eingetroffen ist. Danch kann man sich im Grund Zeit lassen, und mehr oder weniger entspannt dem Rest der Gegner nachstellen, und die Mission beenden.
Nur am Anfang dieser Mission ist halt ein schnelles durchdachtes, und mit ein wenig Gl?ck gepriesenes Vorgehen notwendig.
Wenn die Verst?rkung inkl. nicht steuerbaren Sch?tzenpanzer eintrifft, sollte man die eintreffenden Soldaten schnell von diesem wegbekommen, das es doch passieren kann, das dieser von einer Panzerabwehrrakete getroffen wird.
Mit ein wenig Gl?ck kann man jedoch auch mit dem ebenfalls eintreffenden Scharfsch?tzen die entsprechenden Panzerabwehrsch?tzen in dem gro?en Wohnblock bek?mpfen, oder zumindest in Deckung zwingen.

nun denn..

das soll es erstmal gewesen sein (ich wei? schon nicht mehr, was ich am Anfang geschrieben habe  ;) )
« : 14. April 2007, 17:04:24 lesnicro »
: 1 2 [3]
   
  
:  

SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Alienation design by Bloc | XHTML | CSS